Osterwetter vom 28.03.2018

Hier gibt es das Osterwetter aus vergangenen Jahren

Osterwetter vom 28.03.2018

UNREAD_POSTvon Maik » 07.10.2020, 09:19

Der Blick auf das Osterwetter 2018


Ein Blick auf das Wetter zu Ostern 2018. Vom Frühling am Karfreitag zu teilweise Winter am Sonnabend und Ostersonntag und zum Frühling vom Süden her am Ostermontag zurück.
Die Wetterlage: Karfreitag liegen wir auf der Rückseite eines Tiefs über der zentralen Ostsee und auf der Vorderseite eines Tiefs, das von Frankreich über Tschechien nach Polen zieht. Dieses lenkt anfangs mildere Luftmassen aus Südeuropa nach Deutschland. Bis Sonntag verlagert sich dieses Tief langsam zur polnischen Ostseeküste und sorgt vor allem im Osten Deutschlands für winterliches Wetter, denn die herangeführte Luftmasse kommt aus Skandinavien und hat ihren Ursprung im Polargebiet. Der Westen gelangt dagegen unter leichten Zwischenhocheinfluss. Ostermontag verlagert sich das Tief von der polnischen Ostseeküste weiter zur nördlichen Ostsee und verliert an Einfluss auf das Wetter in Deutschland. Über Deutschland setzt sich Hochdruckwetter durch.


Bild


Karfreitag ist der Himmel über der Nordhälfte sowie im Osten und Südosten Deutschlands leicht bis locker, teils stärker bewölkt und es bleibt trocken. Dichtere Wolken hängen in den Gebieten vom Oberrhein bis zum Alpenrand und bringen zeitweise Regen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 3 und 4 Grad im Norden von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, 9 bis 14 Grad in den übrigen Landesteilen und 15 bis 17 Grad zwischen der Donau und den Alpen. Der Wind ist schwach bis mäßig, an der Nordsee frisch bis stark unterwegs und kommt aus nordöstlichen bis südöstlichen Richtungen.

Sonnabend fällt in einem breiten Streifen von der Nordsee bis zum Bayrischen Wald, dem Erzgebirge, der Oder und der Neiße zeitweise Regen. Von Niedersachsen bis ins südliche Sachsen-Anhalt kann es teilweise Schneeregen und Schneefälle geben. Vom südlichen Emsland bis an die Alpen treten Regen- und Graupelschauer auf. Dazu zeit sich hin und wieder die Sonne. Von Schleswig-Holstein bis an die Küste von Mecklenburg-Vorpommern bleibt es trocken. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 1 bis 7 Grad bei Schneefall und Regen und 9 bis 12 Grad im Westen, Südwesten und an der Neiße. Dabei weht ein mäßiger, im Norden frischer und böiger Wind. In der Nordhälfte kommt er aus nördlichen bis nordöstlichen, im Süden aus nordwestlichen Richtungen.

Ostersonntag ist der Himmel zwischen der Ostsee, Berlin, Brandenburg und Sachsen stark bewölkt. Dabei fällt bis in die Nachmittagsstunden zwischen Vorpommern und Sachsen Schnee. Letzte Schauer gibt es von Rheinland-Pfalz über das Saarland bis an die Alpen. Nebelfelder halten sich in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Am freundlichsten und trocken bleibt es von Nordrhein-Westfalen bis Hessen. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 1 bis 4 Grad im Osten und an den Alpen, 5 bis 10 Grad im Süden Deutschlands und 8 bis 12 Grad im Westen und Südwesten. Der Wind ist mäßig, östlich der Elbe stark böig und kommt aus nordwestlichen bis westlichen Richtungen.

Ostermontag zeigt sich deutschlandweit die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel und es bleibt trocken. Teilweise breiten sich Nebelfelder aus. Lediglich an den Alpen kann es etwas Regen geben. Bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 2 und 9 Grad in der Nordhälfte und 9 bis 16 Grad in der Mitte und im Süden weht ein schwacher Wind aus nördlichen bis westlichen Richtungen.

Das aktuelle Osterwetter für Deutschland
https://www.wettertopia.de
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 739
Registriert: 02.11.2020, 11:58
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Ort: Rostock
Höhe: 5
Minimumtemperatur: -16,7°C
Maximumtemperatur: +36,5°C
Wetterstation: Von jedem etwas
Kamera: Sony α 58
Über mich: Immer interessiert an jedem Wetter, egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Nebel und das seit meiner Kindheit

Zurück zu Osterwetter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast