Kaltfrontdurchgang von Freitag zu Samstag

Hier ist das Forum für Mittelfristvorhersagen und die dazu gehörenden Modellanalysen

Kaltfrontdurchgang von Freitag zu Samstag

UNREAD_POSTvon change » 23.08.2011, 17:30

Hallo,

zum Wochenende soll eine Kaltfront diese Hitzeperiode beenden. Hier wird es wie bei Fronten üblich einen Druckfall und nachher einen starken Druckanstieg geben und dazu werden sehr hohe Capewerte prognostiziert. Mich wundert es, dass für die Berlin - Cottbuser Region am Freitag Abend kaum Niederschlag nach den berechneten Modellen hier fallen wird. Wie kann es sein, dass es extrem hohe Capewerte gibt und trotzdem nicht zu der für uns messbaren Schauerbildung und Gewitterbildung kommt ? Das würde mich sehr interessieren.

:)
change
 

Re: Kaltfrontdurchgang von Freitag zu Samstag

UNREAD_POSTvon Wettermaik » 23.08.2011, 17:40

Hallo Thomas,

was viele immer denken, dass hohe CAPE-Werte auch gleich hohe Niederschlagssummen heißt, ist ein Irrglaube. Es zählen weitere Faktoren dazu. Zudem kann sich das mit den hohen CAPE-Werten bis Freitag noch ändern. Auch die Niederschlagsprognosen zeigen, so wie heute, dass sie komplett daneben liegen können, siehe Berlin.

Was die Kaltfront angeht, so zeichnet sich schon seit einigen Tagen ab, dass zum Wochenende ein Luftmassenwechsel stattfindet. Wann genau dieser kommt, bleibt allerdings noch abzuwarten...

LG Maik
Maik Thomaß
---------------
http://www.wettertopia.de

Benutzeravatar
Wettermaik
Wetter-Experte
 
Beiträge: 57444
Registriert: 25.10.2008, 17:13
Wohnort: Rostock
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Ort: Rostock
Höhe: 5
Minimumtemperatur: -16,7°C
Maximumtemperatur: +36,5°C
Wetterstation: Von jedem etwas
Kamera: Sony α 58
Über mich: Immer interessiert an jedem Wetter, egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Nebel und das seit meiner Kindheit

Re: Kaltfrontdurchgang von Freitag zu Samstag

UNREAD_POSTvon change » 23.08.2011, 17:44

Hi,

ist der Capewert proportional zur freisetzenden latenten Wärme, weil damit dann Energie frei wird, die Aufwärtsbewegung oder Wirbelbewegung begünstigt oder kann es sein, dass ein hoher Capewert mal mit wenig freisetzender latenter Wärme verbunden ist, weil vielleicht pseudopotentielle Temperatur und Vertikalbewegung recht groß sind ?

:)
change
 

Re: Kaltfrontdurchgang von Freitag zu Samstag

UNREAD_POSTvon Wettermaik » 23.08.2011, 17:51

Gut zu sehen ist, dass hohe Cape-Werte auch was mit der Wärme, die freigesetzt wird, zu tun haben. Zudem kommt die Feuchtigkeit in der Luft hinzu...
Maik Thomaß
---------------
http://www.wettertopia.de

Benutzeravatar
Wettermaik
Wetter-Experte
 
Beiträge: 57444
Registriert: 25.10.2008, 17:13
Wohnort: Rostock
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Ort: Rostock
Höhe: 5
Minimumtemperatur: -16,7°C
Maximumtemperatur: +36,5°C
Wetterstation: Von jedem etwas
Kamera: Sony α 58
Über mich: Immer interessiert an jedem Wetter, egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Nebel und das seit meiner Kindheit

Re: Kaltfrontdurchgang von Freitag zu Samstag

UNREAD_POSTvon change » 24.08.2011, 17:34

Hi,

Ah interessant ! Mich würde wirklich interessieren, was passieren würde, wenn es sehr hohe Capewerte, aber nicht ausreichend Feuchtigkeit für einen gewittrigen Niederschlag vorhanden wäre. Könnte sein, dass ein Amboss entsteht, der sich dann nach einer Weile auflöst ? Ich glaube so etwas gelesen zu haben, wenn wir Capewerte von mehreren Tausend Joule pro Kilogramm haben, eben mit mangelder Feuchtigkeit.

:)
change
 


Zurück zu Mittelfrist



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast