Osterwetter vom 26.03.2018

Hier gibt es das Osterwetter aus vergangenen Jahren

Osterwetter vom 26.03.2018

UNREAD_POSTvon Maik » 07.10.2020, 09:17

Der Blick auf das Osterwetter 2018


Ein Blick auf das Wetter zu Ostern 2018. Vom Frühling in den Winter und zum Frühling zurück.
Die Wetterlage: Ruhiges Hochdruckwetter herrscht Karfreitag in weiten Teilen Deutschlands. Nur der Westen und Südwesten gelangt in den Einflussbereich eines Tiefs über Frankreich. Auf dessen Vorderseite gelangt milde Luft aus dem Mittelmeerraum nach Deutschland. Sonnabend zieht ein Tief von den Alpen Richtung Tschechien. Ein weiteres bildet sich über der Schweiz. Beide sorgen für reichlich Niederschläge im Süden und Südosten unseres Landes. Mit einfließender polarer Kaltluft gehen die Niederschläge in den Alpen und höheren Lagen der Mittelgebirge in Schnee über. Ostersonntag gelangen wir auf die Rückseite des Tiefs. Zeitgleich breitet sich über Frankreich eine Hochdruckzone aus. In der nördlichen Höhenströmung gelangt weiterhin polare Kaltluft nach Mitteleuropa. Die Hochdruckzone verlagert sich am Ostermontag weiter nach Osten. Von Westen her nähert sich ein Tief, dass auf seiner Vorderseite sehr warme Luft aus Nordafrika auf den Weg nach Deutschland schickt. Diese kommt im Tagesverlauf bereits im Westen an.


Bild


Karfreitag ist der Himmel über Deutschland locker bewölkt. In Nordrhein-Westfalen, Hessen, dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg treten im Tagesverlauf Regenschauer auf. Sonst bleibt es trocken. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 7 und 13 Grad. Kühler bleibt es an den Ostküsten von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig Holstein mit 1 bis 4 Grad. Der Wind ist schwach bis mäßig unterwegs und kommt aus südöstlichen bis östlichen Richtungen.

Sonnabend halten sich südlich einer Linie Trier – Berlin dichte Wolken, aus denen Regen fällt. Dieser geht im Tagesverlauf in den höheren Lagen der Mittelgebirge sowie am Alpenrand bis in tiefere Lagen in Schneefall über. Nördlich der Linie gibt es ein paar Auflockerungen und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 1 bis 4 Grad bei Schneefall, 5 bis 9 Grad bei Regen und im Nordosten und bis 12 Grad im Westen und Nordwesten Deutschlands. Dabei weht frischer und böiger Nordost- bis Nordwind.

Ostersonntag ist der Himmel zwischen Schleswig-Holstein. Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen bis zum Saarland leicht bewölkt und es bleibt trocken. Über Baden-Württemberg halten sich Hochnebelfelder und Nebelfelder. Von Mecklenburg-Vorpommern über Berlin und Brandenburg bis nach Thüringen ist der Himmel locker bewölkt. In Bayern fällt anfangs noch Schnee, der nach Osten abzieht und in Sachsen gibt es teilweise noch kräftige Schneefälle. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 0 Grad an den Alpen und im östlichen Sachsen, 2 bis 4 Grad an den Ostküsten von Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen und 7 bis 13 Grad in den übrigen Landesteilen. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus nördlichen Richtungen.

Ostermontag zeigt sich von der Ostsee bis ans Erzgebirge, die Alpen und den Schwarzwald die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel und es bleibt trocken. Ein paar Nebelfelder halten sich in den Niederungen Süddeutschlands. Im Westen bringen dichtere Wolken in den Vormittagsstunden ein paar Regentropfen. Bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 2 und 5 Grad an den Küsten, 7 bis 12 Grad im Osten und 12 und 18 Grad im Westen Deutschlands weht ein schwacher bis mäßiger Südost- bis Südwind.

Das aktuelle Osterwetter für Deutschland
https://www.wettertopia.de
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 10780
Registriert: 02.11.2020, 11:58
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Ort: Rostock
Höhe: 5
Minimumtemperatur: -16,7°C
Maximumtemperatur: +36,5°C
Wetterstation: Von jedem etwas
Kamera: Sony α 58
Über mich: Immer interessiert an jedem Wetter, egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Nebel und das seit meiner Kindheit

Zurück zu Osterwetter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast