Pfingstwetter vom 09.06.2011

Hier gibt es das Pfingstwetter aus vergangenen Jahren

Pfingstwetter vom 09.06.2011

UNREAD_POSTvon Maik » 07.10.2020, 07:05

Der Blick auf das Pfingstwetter 2011


Am Sonntag und Montag leichte Schauerneigung, dazu frühsommerlich warm.

Die Wetterlage
Am Samstag liegt Deutschland im Einflussbereich einer Hochdruckzone, die sich von Spanien bis nach Deutschland erstreckt. Ein Tief mit Kern über Schottland bringt etwas kühlere Luft aus Island nach Mitteleuropa. Außerdem beeinflusst es Deutschland mit leichten Schauern. Am Sonntag bleibt uns der Hochdruckeinfluss bedingt erhalten. Ein Tief mit Kern über dem Rheinland könnte am Nachmittag Schauer bringen. Etwas mildere Luft setzt sich durch. Am Montag bildet sich über Großbritannien ein kräftigeres Tiefdruckgebiet, welches sich im Norden Deutschlands mit etwas windigerem Wetter bemerkbar macht.


Bild

Der Samstag startet bereits mit ersten Schauern im Nordwesten Deutschlands. Im übrigen Deutschland wird der Tag dagegen recht freundlich starten. Nur über Bayern halten sich noch dichtere Wolken, aus denen gelegentlich etwas Regen fällt. Die Regenwolken über Bayern werden bis zum frühen Nachmittag noch erhalten bleiben. Aber hier setzt sich spätestens zum Kaffee auch die Sonne durch. Zwischen der Ostsee und dem Erzgebirge, südlich des Mains und von der niedersächsischen Nordseeküste bis zum Niederrhein treten am Nachmittag Schauer, in Niedersachsen und am Niederrhein auch einzelne Gewitter auf. Richtig freundlich mit viel Sonne bleibt es von Hamburg bis zum Saarland und bis nach Frankfurt am Main. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 16 bis 20 Grad. Am Oberrhein wird es mit 22 Grad frühsommerlich warm. An der Oder und der Neiße kann es vereinzelt auch 25 Grad geben. Der Wind ist allgemein schwach aus West bis Nordwest unterwegs. Vor allem in Schauer- und Gewitternähe sind einzelne kräftigere Böen möglich.

Am Pfingstsonntag zeigt sich deutschlandweit die Sonne von einem gering oder leicht bewölkten Himmel. Ein weiterhin bestehendes Schauerrisiko gibt es in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, dem Saarland, Baden-Württemberg und Bayern. Allerdings bleiben die Schauer eher schwach. Die Temperatur steigt am Nachmittag auf Werte zwischen 17 Grad im Nordwesten Deutschlands und 25 Grad am Oberrhein, in Nordbayern und in Brandenburg. Der Wind ist weiterhin nur schwach aus Südwest bis Süd unterwegs. Teilweise ist er auch umlaufend.

Schon am Vormittag des Pfingstmontages hängen dichte Wolken über der Südhälfte und Westhälfte Deutschlands. Aus diesen Wolken kann es etwas Regen geben. Deutlich freundlicher ist der Tagesstart im Osten und Norden. Hier sind nur wenige Schauer unterwegs. Dafür zeigt sich recht häufig die Sonne. Am Nachmittag lockern überall die Wolken auf und die Sonne kommt zum Vorschein. Im gesamten Vorhersagegebiet muss aber mit Schauern und kurzen Gewittern gerechnet werden. Die Temperatur erreicht 17 Grad an der Ems und 25 Grad im Osten Brandenburgs. Der Wind kommt dabei schwach bis mäßig aus Südwest bis West. An der Nordseeküste frischt er im Tagesverlauf merklich auf. Hier sind am Nachmittag erste kräftige Böen möglich.

Das aktuelle Pfingstwetter für Deutschland
https://www.wettertopia.de
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 840
Registriert: 02.11.2020, 11:58
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Ort: Rostock
Höhe: 5
Minimumtemperatur: -16,7°C
Maximumtemperatur: +36,5°C
Wetterstation: Von jedem etwas
Kamera: Sony α 58
Über mich: Immer interessiert an jedem Wetter, egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Nebel und das seit meiner Kindheit

Zurück zu Pfingstwetter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron