Pfingstwetter vom 13.05.2013

Hier gibt es das Pfingstwetter aus vergangenen Jahren

Pfingstwetter vom 13.05.2013

UNREAD_POSTvon Maik » 07.10.2020, 07:13

Der Blick auf das Pfingstwetter 2013
Kühle und durchwachsene Pfingsten 2013


Die Wetterlage zu Pfingsten 2013
Die Wetterlage am Pfingstwochenende zeigt derzeit eher auf kühl und durchwachsen. Am Samstag könnte ein Tief mit Kern über Brandenburg für Schauer und Gewitter in der Osthälfte sorgen. Dieses Tief lenkt nochmals sehr warme, feuchte und energiereiche Luft aus dem zentralen Mittelmeerraum nach Deutschland. Über Deutschland trifft sie auf deutlich kühlere Luft polaren Ursprungs. Diese wird von einer ausgeprägten Hochdruckzone über dem Nordatlantik herangeführt. Am Pfingstsonntag erreicht die kühlere Luftmasse dann auch den Osten Deutschlands. Über dem Süden Deutschlands könnte sich eine Luftmassengrenze, die die kühle Luft aus dem Polargebiet von subtropischer Warmluft trennt, bilden und für teilweise kräftige Regenfälle sorgen. Auch am Pfingstmontag bleibt uns das eher kühle Wetter erhalten. Die warme Luft wird über Polen bis nach Südskandinavien gelenkt. Die Kaltluft kommt dagegen bis nach Italien und Südfrankreich voran.

Am Samstag halten sich voraussichtlich zwischen der Nordsee und dem Saarland dichte Wolken, die hier länger anhaltenden und teilweise sehr kräftigen Regen bringen. Zwischen der Ostsee, dem Erzgebirge und den Alpen bilden sich immer wieder Schauer und Gewitter, die lokal sehr kräftig ausfallen können. Dabei kann es zu Hagel, Sturmböen und Starkregen kommen. Die geringste Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt dabei im Osten Sachsens. Hier könnte man mit viel Glück bis zum Abend trocken durch den Tag kommen. Die Temperatur steigt in den Regengebieten nur auf 8 bis 12 Grad. Im Süden werden 17 bis 23 und im Osten 20 bis 26 Grad erreicht. Der Wind ist allgemein schwach, an der Nordsee teilweise böig und kommt aus West bis Südwest. An der Nordsee dreht er auf Nordwest bis Nord. In Gewitternähe kann es Sturmböen geben.


Bild

Pfingstsonntag halten sich zwischen dem Norden Niedersachsens und über Schleswig-Holstein dichte Wolken, die Niesel- oder Sprühregen bringen. Zwischen dem Niederrhein, der Ostsee und der Oder teilen sich Sonne und Wolken den Himmel. Hier gibt es nur selten Schauer. Ein paar mehr Schauer gibt es von Thüringen bis Sachsen. Diese Wolken halten sich in Baden-Württemberg, Hessen und Bayern, aus denen teilweise lang anhaltend und kräftig Regen fällt. Mit 6 bis 12 Grad wird es hier auch die kühlste Region Deutschlands sein. Sonst werden 14 bis 17 Grad im Westen und 16 bis 21 Grad im Osten erreicht. Der Wind ist meist mäßig aus westlichen Richtungen unterwegs. An der Nordseeküste kann es einzelne Sturmböen geben.

Pfingstmontag startet im Süden noch mit dichteren Wolken und etwas Regen. Auch östlich der Elbe kann es noch etwas Regen geben. Sonst zeigt sich am Vormittag die Sonne von einem locker bewölkten Himmel. Während von Schleswig-Holstein über Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Hamburg, Thüringen bis nach Sachsen am Nachmittag verbreitet die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel scheint. Gibt es von Niedersachsens über Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Hessen bis nach Baden-Württemberg und Bayern am Nachmittag Schauer und Gewitter. Die Temperatur steigt am Nachmittag auf 15 bis 21 Grad. Der Wind ist meist schwach unterwegs. Im Osten und Süden kommt er aus nördlichen Richtungen, sonst ist er teilweise umlaufend. In Gewitternähe kann es stürmische Böen geben.

Das aktuelle Pfingstwetter für Deutschland
https://www.wettertopia.de
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 840
Registriert: 02.11.2020, 11:58
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Ort: Rostock
Höhe: 5
Minimumtemperatur: -16,7°C
Maximumtemperatur: +36,5°C
Wetterstation: Von jedem etwas
Kamera: Sony α 58
Über mich: Immer interessiert an jedem Wetter, egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Nebel und das seit meiner Kindheit

Zurück zu Pfingstwetter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron