Pfingstwetter vom 05.06.2014

Hier gibt es das Pfingstwetter aus vergangenen Jahren

Pfingstwetter vom 05.06.2014

UNREAD_POSTvon Maik » 07.10.2020, 07:20

Der Blick auf das Pfingstwetter 2014


Sonnabend liegt Deutschland zwischen einer ausgeprägten Hochdruckzone, die sich von Nordosteuropa über Skandinavien bis nach Mitteleuropa erstreckt und Tiefdruckgebieten über dem östlichen Nordatlantik. Zwischen diesen Drucksystemen wird sehr warme Luft aus Nordafrika nach Deutschland geführt. Allerdings könnte ein sogenanntes Höhentief über Südschweden für etwas Erfrischung im Norden Deutschlands sorgen. Auch am Sonntag bleibt es bei der Verteilung der Drucksysteme. Erst im Tagesverlauf nähert sich von Frankreich ein Tief, das zunehmend schwülheiße Luftmassen aus dem Mittelmeerraum nach Deutschland führt und im Westen Deutschlands Schauer und Gewitter bringt. Montag verlagert sich das Tief weiter Richtung Norddeutschland und sorgt nochmals für heiße Luft, die Montag erneut zu Schauern und Gewitter führt.


Bild

Sonnabend starten wir im Südosten Deutschland noch mit ein paar lockeren Wolkenfeldern, die nach Osten abziehen. Dann setzt sich hier, wie zuvor im Rest Deutschlands die Sonne durch. Am Nachmittag ziehen von Frankreich in den Westen Deutschlands zwar ein paar dünne Schleierwolken, die aber die Sonne ungehindert scheinen lassen. Die Temperatur steigt am Sonnabend auf 17 bis 22 Grad an den Küsten von Nord- und Ostsee. Sonst werden 24 bis 28 Grad in der Nordhälfte und 27 bis 32 Grad in der Mitte und im Süden Deutschlands erreicht. Der Wind ist schwach und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

Pfingstsonntag ziehen vormittags über die Nordhälfte noch ein paar lockere Wolkenfelder. Diese werden sich aber rasch auflösen. Am Tag gibt es von der Ostsee bis zum Erzgebirge und an die Alpen viel Sonne und es bleibt trocken. Von der Nordsee über das Emsland bis zum Niederrhein bilden sich am Nachmittag teilweise kräftige Schauer und Gewitter. Die Temperatur steigt am Tag auf 20 bis 25 Grad an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind. Sonst werden verbreitet 28 bis 33 Grad erreicht. Der Wind ist schwach, kommt weiterhin aus unterschiedlichen Richtungen. In Gewitternähe muss mit Sturmböen gerechnet werden.

Pfingstmontag gibt es nochmals viel Sonnenschein, im Norden ein paar lockere Wolkenfelder und weitestgehend bleibt es trocken. Ausnahme bildet der Westen, Nordwesten und Norden Deutschlands. Hier können sich Wärme- und Hitzegewitter bilden. Auch unmittelbar am Alpenrand sind Gewitter möglich. Die Temperatur steigt auf 25 bis 30 Grad im Nordwesten und in Bayern, sonst werden verbreitet 30 bis 34 Grad erreicht. Der Wind ist schwach und kommt aus östlichen bis südöstlichen Richtungen. In Gewitternähe sind Sturmböen möglich.

Das aktuelle Pfingstwetter für Deutschland
https://www.wettertopia.de
Benutzeravatar
Maik
Administrator
 
Beiträge: 802
Registriert: 02.11.2020, 11:58
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Ort: Rostock
Höhe: 5
Minimumtemperatur: -16,7°C
Maximumtemperatur: +36,5°C
Wetterstation: Von jedem etwas
Kamera: Sony α 58
Über mich: Immer interessiert an jedem Wetter, egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Nebel und das seit meiner Kindheit

Zurück zu Pfingstwetter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron