Wetterlage vom 23.03. bis 26.03.2012

Hier ist das Forum für Mittelfristvorhersagen und die dazu gehörenden Modellanalysen.

Wetterlage vom 23.03. bis 26.03.2012

UNREAD_POSTvon Wettermaik » 24.03.2012, 06:59

Die Wetterlage vom 23. bis 26. März 2012


Hoch „Harry“ hat auch am Freitag das Wetter in Mitteleuropa und Südosteuropa fest im Griff. Über der Tschechien bildet sich ein Kaltlufttropfen , der vor allem zwischen dem Harz und den Alpen am Nachmittag für einzelne Gewitter sorgt. Hier sickert etwas feuchtere Luft ein. Sonst liegt Deutschland unter kontinentaler Festlandsluft, die für viel Sonne sorgt. Weitere Kaltlufttropfen befinden sich über Spanien und über Irland. Der Kaltlufttropfen über Spanien verlagert sich zu den Balearen und sorgt hier für kühleres und teilweise nasses Wetter. Der Kaltlufttropfen über Irland verlagert sich nordwärts Richtung Island. Tiefdruckgebiete über Nordosteuropa sorgen für den Vorstoß polarer Kaltluft nach Osteuropa.

Bild


Am Samstag verlagert sich ein Tief von Nordskandinavien unter Verstärkung Richtung nördliche Ostsee. Es führt kalte Polarluft nach Süden. Hoch „Harry“ verlagert sein Zentrum auf die Nordsee. Da in den Süden Deutschlands weiterhin feuchtere Luft einsickert, ist hier wieder eine erhöhte Schauer- und Gewitterneigung zu erwarten. Da um das Hoch über der Nordsee feuchtere Luftmassen vom Nordatlantik herangeführt werden, die den Nordwesten Deutschlands erreichen, ziehen hier im Tagesverlauf hohe und mittelhohe Wolkenfelder auf. Diese bringen aber keine Niederschläge. Das Tief über dem Nordosten Europas verlagert sich langsam nach Osten und führt polare Kaltluft bis nach Rumänien. Ein weiteres kräftiges Tief mit Kern über dem Nordatlantik bringt dagegen sehr milde Luft über Island bis nach Grönland.

Am Sonntag verlagert sich dieses Tief langsam Richtung Grönland. Dabei wird über die ostkanadische Küste sehr kalte Luft auf den Atlantik gelenkt. Europa verbleibt unter Hochdruckeinfluss. Nach Spanien gelangt deutlich wärmere nordafrikanische Luft. Kleine Tiefs bei Italien können für ein paar Gewitter am Balkan und in Süditalien sorgen. Schauer und Gewitter bilden sich vom südlichen Rheinland bis an die Alpen. In den Nordosten Deutschlands fließt bedingt durch das Tief über der nördlichen Ostsee etwas kühlere Luft ein. Diese Kaltluft wird verstärkt Richtung Polen geleitet, von der der Nordosten nur einen kleinen Teil abbekommt.

Am Montag breitet sich das Hoch über der Nordsee wieder weiter ostwärts aus. In einer nordwestlichen Höhenströmung gelangt mildere Luft nach Mitteleuropa. Da das Hoch auch weiterhin sehr kräftig ist, werden Nordatlantiktiefs über Island und Nordskandinavien Richtung Russland geleitet. Polare Kaltluft wird dagegen über das Baltikum und die Ukraine bis ans östliche Mittelmeer gelenkt.

Der Ausblick bis Donnerstag den 29. März 2012. Bis Mittwoch kann Hoch „Harry“ noch standhalten und bleibt fast ortsfest über der Nordsee liegen. Dabei gelangt nochmals warme Luft nach Deutschland. Ab Mittwoch verlagert sich das Hoch weiter nach Westen und macht Platz für ein kräftiges Tief mit Kern über Nordosteuropa, das am Donnerstag polare Kaltluft über Skandinavien nach Mitteleuropa lenkt, die am Freitag Deutschland erreichen wird.

Text: Maik Thomaß, 23.03.2012 - 06:42

Quelle: http://www.wettertopia.de/vorhersagen/wetterlage.htm
Maik Thomaß
---------------
http://www.wettertopia.de

Benutzeravatar
Wettermaik
Wetter-Experte
 
Beiträge: 57444
Registriert: 25.10.2008, 17:13
Wohnort: Rostock
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Ort: Rostock
Höhe: 5
Minimumtemperatur: -16,7°C
Maximumtemperatur: +36,5°C
Wetterstation: Von jedem etwas
Kamera: Sony α 58
Über mich: Immer interessiert an jedem Wetter, egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Nebel und das seit meiner Kindheit

Zurück zu Kurzfrist



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste

cron