Advents- und Weihnachtswetter 2022 Deutschland

Advents- und Weihnachtswetter 2022 Deutschland

Online: 142  |  Onlinerekord: 318  |  Heute: 259  |  Gestern: 2678  |  Tagesrekord: 5971  |  Gesamt: 8395415  |  Seitenaufrufe: 148431744

Weihnachtswetter 2022 Deutschland

Weihnachtswetter-Archiv

Schneewahrscheinlichkeit zu Heiligabend in Deutschland

Die Wetterlage: Am 1. Advent liegt Deutschland zwischen einer Hochdruckzone über Osteuropa und einen Tief bei Island, dessen Warmfront im Laufe des Sonntags den Westen Deutschlands erfasst. In einer südwestlichen Höhenströmung gelangt milde Luft aus Südwesteuropa nach Deutschland.
Am 2. Adventswochenende erstreckt sich eine Hochdruckzone von Skandinavien und Osteuropa über Deutschland und die britischen Inseln bis auf den Nordatlantik. Diese sorgt für ruhiges Herbstwetter.

Wetterkarte Weihnachten

Am 1. Advent halten sich über der Mitte, dem Südwesten und Westen Deutschlands Hochnebel und dichte Wolken, die im Laufe des Tages von der Nordsee bis ins Rheinland teilweise leichten Regen bringen. Von der Ostsee bis zum Erzgebirge sowie an den Alpen lockern die Wolken zeitweise auf und es bleibt trocken. Den meisten Sonnenschein gibt es von der Ostsee bis zum Erz- und Fichtelgebirge sowie im Alpenvorland. Die Temperaturen erreicht Höchstwerte zwischen 0 und 3 Grad in den Alpen, den Mittelgebirgen und unter dem Hochnebel und 5 bis 8 Grad in den übrigen Landesteilen. Am Niederrhein werden teilweise bis zu 10 Grad erreicht. Der Wind ist mäßig, an der Nordsee und im Westen sowie in höheren Lagen der westlichen Mittelgebirge zunehmend frisch und böig aus südlichen bis südöstlichen Richtungen.

Am kommenden Sonnabend ist der Himmel über dem Norden und Osten Deutschlands hochnebelartig bedeckt. Aus den Wolken fällt etwas Niesel- und Sprühregen, Richtung Nordosten auch Schneegriesel. Von der Nordsee bis an die Alpen lockern die Wolken zeitweise auf. Die Temperaturen steigen im Laufe des Tages auf 1 bis 5, im äußersten Westen und Südwesten bis 7 Grad. Der Wind ist schwach und kommt aus östlichen Richtungen.

Am 2. Advent halten sich von der Nordsee und Ostsee bis zum Bayrischen Wald und Erzgebirge hochnebelartige Wolkenfelder, aus denen gelegentlich etwas Niesel- und Sprühregen, in den höheren Lagen der Mittelgebirge auch einzelne Schneeflocken fallen. Etwas Sonne zeigt sich vom Rheinland bis an den Alpenrand. Hier bleibt es trocken. Bei Tageshöchsttemperaturen zwischen -1 und 2 Grad in und an den Alpen sowie den Mittelgebirgen und 3 bis 7 Grad in den übrigen Landesteilen weht ein schwacher Wind aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen.

Text: Maik Thomaß, 26.11.2022 - 14:14